Lob und Kritik
Die sechs wichtigsten
Nummern
Alle anzeigen

Eröffnungs-Wochenende in der Welle

Fröhliches Badevergnügen: Das Eröffnungs-Wochenende in der „Welle“ ist rundum gelungen.

Buntes Programm, fröhlicher Badespaß, volle Auslastung und Attraktionen, die Klein und Groß begeistert haben – kurz gesagt: Die Stadtwerke Gütersloh können sich über ein rundum gelungenes Eröffnungs-Wochenende in ihrem Freizeitbad „Welle“ freuen.

Schon am Samstag hatten sich zahlreiche Besucher auf den Weg in die „Welle“ gemacht. Der Sonntag fiel mit insgesamt rund 2.000 „Welle“-Gästen sogar noch stärker aus. Einfach klasse, dass so viele Menschen das Eröffnungswochenende mit uns gefeiert haben!

An beiden Tagen hatten die Verantwortlichen ein unterhaltsames Gesamtprogramm zusammengestellt: Mit professionellem Animations-Team, Clown, Wasserspielen, Schnupper- Sportkursen, den zahlreichen Neuheiten und cooler Musik. Damit war nicht nur im Wasser viel zu entdecken. Reges Treiben herrschte auch am Beckenrand.

Natürlich standen auch die vielen Neuheiten der „Welle“ im Mittelpunkt des Interesses. Während sich die Kleinsten im neugestalteten Kleinkindbecken vergnügten, zog es viele der größeren Besucher zu den Rutschen. Die neue Anlage erwies sich als besonders beliebt und so bildeten sich hier zeitweise immer wieder kleine Schlangen, die sich aber schnell auflösten. Auch das Wellenbecken mit seinem typischen Wellenbild kam bei den Besuchern sehr gut an. Es ist und bleibt das Herzstück der „Welle“.

Kurze Wartezeiten ergaben sich zwischenzeitlich an den Kassen. Doch auch hier hatten die Verantwortlichen vorgesorgt: Ein Clown sorgte für kurzweilige Unterhaltung im Kassenbereich und „verzauberte“ große und kleine Besucher. Langeweile kam also auch vor dem Badevergnügen nicht auf.

 „Unsere Gäste waren sehr zufrieden“, freut sich „Welle“-Betriebsleiterin Ursula Krieft-Meier über viele positive Rückmeldungen. „Die Stimmung war insgesamt einfach toll – ein gelungenes Wochenende.“